Presseartikel und Mitteilungen

23.06.2017, Heidenheim
Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT zu Gast bei Voith

Im Rahmen der Industriewoche öffnete Voith seine Tore für den Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT.

Die Besucher, darunter Vertreter der Agentur, von Südwestmetall sowie Lehrkräfte, freuten sich über den vertieften Einblick in den neuen Geschäftsbereich Digital Solutions. Das Ziel der Industriewoche ist, die Industrie und ihre Leistungen sichtbar zu machen.

Voith ist Technologieführer mit großer Erfahrung in seinen Märkten. Dazu gehören die Bereiche Wasserkraft, Ölförderung, Transport und Papiermaschinen. Der neu gegründete Konzernbereich Digital Solutions wurde von Dr. Christoph Oestreicher vorgestellt. Insgesamt arbeiten im Konzern 1600 Mitarbeiter an neuen digitalen Anwendungen und an der Optimierung von Automatisierungsprozessen.

Die Besucher des Digitalen Campus, ein modern eingerichtetes Gebäude auf dem Voith-Gelände, waren erstaunt über die Einrichtung der Büros und über die Offenheit des Gebäudes. Der Campus soll als Forschungszentrum über hundert jungen Wissenschaftlern ein interdisziplinäres, kreatives und teamorientiertes Arbeiten ermöglichen. Dabei stehen Themen wie künstliche Intelligenz, lernfähige und vernetzte Maschinen sowie Kundenwünsche im Vordergrund.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises und Ausbildungsleiter bei Voith, Erwin Krajewski, erläuterte den Teilnehmern die Bedeutung des Digitalen Campus. „Da die Märkte der klassischen Produkte von Voith nicht mehr wachsen, sind mit der Arbeit von Digital Solutions große Hoffnungen verbunden. Der digitale Bereich soll Voith weiteres Wachstum ermöglichen.“ Den Lehrkräften gegenüber äußerte Dr. Christoph Oestreicher den Wunsch, den Schülern die Fähigkeit zum vernetzten Denken zu vermitteln.

Informationen anfordern

Zurück