Termine der Arbeitskreise

Bonndorf

Bonndorf

Hier finden Sie den Bogen zur Beurteilung von Schülerpraktika.

Hier finden Sie ein Papier zur Corporate Social Responisbility (CSR) - nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Unternehmertum

Breisgau

Breisgau

Jahresprogramm 2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Breisgau



Hier finden Sie eine Übersicht über die Bildungswege in der Region Freiburg nach verschiedenen Bildungsständen.


Hier finden Sie Übersichten der Berufswegeplanung in der Region Freiburg - Breisgau-Hochschwarzwald - Emmendingen.

Gymnasien

SBBZ

SEK 1


Hier finden Sie den Bogen zur Beurteilung von Schülerpraktika.


Hier finden Sie ein Papier zur Corporate Social Responisbility (CSR) - nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Unternehmertum

Böblingen

Böblingen

Informationen 

Hier finden Sie alle Termine und Informationen zum Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_starbeitskreise.html

Heidelberg/Rhein-Neckar Kreis

Heidelberg/Rhein-Neckar Kreis

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises Heidelberg/Rhein-Neckar.

Heilbronn

Heilbronn

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Heilbronn.


Protokoll zur 2. Veranstaltung des AK SCHULEWIRTSCHAFT am 08.02.2017 - Kaufland GmbH & Co. KG


Am Mittwoch, 9. März 2016 fand unsere 3. Veranstaltung des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft Heilbronn in der Agentur für Arbeit zum Thema "Alle Potentiale entfalten - Migration (Flüchtlinge)" statt.

Hier finden Sie die Präsentation.


Hohenlohekreis

Hohenlohekreis


Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises Hohenlohekreis.



Sehr geehrte Damen und Herren,
 
der Arbeitskreis SchuleWirtschaft im Hohenlohekreis lädt zu folgender Veranstaltung ein:

Bäuerlicher Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall
Birkichstraße 10
74549 Wolpertshausen
www.besh.de

Mittwoch, 10. Mai 2017
14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Regionalmarkt / 74549 Wolpertshausen, Birkichstraße 10
(Eingang Restaurant)

Kostenlose Parkplatzmöglichkeiten finden Sie direkt vor dem Regionalmarkt

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft (Besh) steht mit ihren 1.400 Mitgliedern für eine neue und erfolgreiche Form kleinbäuerlicher Landwirtschaft welche in der Region zahlreichen Bauernfamilien ein auskömmliches Uberleben garantiert. Zugleich zählt sie mit über 400 festangestellten Mitarbeitern zu den großen landwirtschaftlichen Arbeitgebern. In der BIO-Gewürzmanufaktur werden Gewürze aus Hohenlohe und Übersee für die Wurstproduktion der Besh und weitere Kunden, gemahlen und abgepackt. Die Gewürze stammen von Erzeugergemeinschaften aus kleinbäuerlichem BIO-Anbau des von Rudolf Bühler gegründeten Fair-Trade Projektes "Seeds of Hope".

Vorgesehenes Programm:

  • Vorstellung BESH
  • Ausbildungsmöglichkeiten
  • Führung im Regionalmarkt mit Verkostung
  • Besuch Freilandweide mit Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschweinen
  • Besuch und Führung Ecoland BIO-Gewürzmanufaktur "Seeds of Hope"

Teilnehmerzahl maximal 25 Personen

Anmeldung
Bis spätestens Mittwoch, 07. April 2017 mit beiliegendem Formular an Frau Heike Stubenvoll beim SSA KÜN Fax.-Nr.: 07940/93079-66 oder per Email: Heike.Stubenvoll@ssa-kuen.kv.bwl.de

Anfahrt
Selbstfahrer - Regionalmarkt / Wolpertshausen, Birkichstraße 10

Vielen Dank!
 
Mit freundlichen Grüßen aus Künzelsau
 
Heike Stubenvoll
Staatliches Schulamt Künzelsau
Oberamteistrasse 21
74653 Künzelsau
 
Telefon: 07940 930 79-0
Fax:      07940 930 79-66 
Email: Heike.Stubenvoll@ssa-kuen.kv.bwl.de

Karlsruhe

Karlsruhe

Jahresprogramm 2016/2017

Das aktuelle Jahresprogramm für Karlsruhe steht hier für Sie zum Download bereit.

Lörrach

Lörrach


Hier finden Sie den Bogen zur Beurteilung von Schülerpraktika. 


Hier finden Sie eine Übersicht mit Informationsveranstaltungen zur Berufsorientierung in IT und LifeSciences in 2014 in Lörrach.


Hier finden Sie ein Papier zur Corporate Social Responisbility (CSR) - nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Unternehmertum

Ludwigsburg

Ludwigsburg

Jahresprogramm 2017

Das aktuelle Jahresprogramm für Ludwigsburg steht hier für Sie zum Download bereit.


Mannheim

Mannheim

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Mannheim.


Neckar-Odenwald-Kreis

Neckar-Odenwald-Kreis

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises Neckar-Odenwald-Kreis.

Ortenau

Ortenau

Jahresprogramm 2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT


Hier finden Sie den Bogen zur Beurteilung von Schülerpraktika. 


Hier finden Sie ein Papier zur Corporate Social Responsibility (CSR) - nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Unternehmertum


Hier finden Sie Übersichten der Berufswegeplanung in der Ortenau. 

Gymnasien

SBBZ

SEK 1

Rems-Murr

Rems-Murr

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Veranstaltungen des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Rems-Murr.

Reutlingen

Reutlingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Reutlingen lädt Sie recht herzlich zu seiner nächsten Veranstaltung ein:

Verwaltungsberufe heute - digital, online, papierlos, vernetzt
Mittwoch 29.03.2017
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Finanzamt Tübingen
Steinlachallee 6-8
72072 Tübingen

Kein Unternehmen, kein Amt, keine Schule kommt ohne Verwaltung aus. Im Back
Office eines Unternehmens laufen viele Prozesse zur Unterstützung des Kerngeschäftes zusammen. Die öffentlichen Verwaltungen, z.B. die der Städte, Kommunen und Landkreise sind oftmals wichtige Arbeitgeber vor Ort und bilden in
verschiedenen Berufen aus. Es gibt viele interessante Verwaltungsberufe, die spannende Aufstiegschancen bieten, weit weg von den altbekannten Klischees, die
immer wieder über Verwaltungsberufe kursieren: Langweilig, eintönig, dröge. Was ist dran an diesem Klischee? Wie wird heute in modernen Verwaltungen gearbeitet?

Die digitale Verwaltung ist heute ein Muss. Die damit einhergehendeModernisierung der Verwaltungen ist ohne den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik nicht denkbar und auch im Finanzamt Tübingen gibt es kaum noch Geschäftsprozesse, die nicht mit modernsten IT Prozessen unterstützt
werden. Mit dem Einzug moderner Informations- und Kommunikationstechniken in die Büros von Wirtschaft und Verwaltung haben sich die bisher rein schreibtechnisch - und abwicklungsorientierten Aufgaben in den Büros stark verändert.

Welche Kompetenzen und welches Wissen brauchen junge Menschen, die sich heute für einen Büroberuf entscheiden?

Wir laden Sie herzlich zur kommenden Veranstaltung des Arbeitskreises Schule Wirtschaft Reutlingen ein, um diesen Fragestellungen nachzugehen. Im Rahmen
unserer Veranstaltung öffnet das Finanzamt Tübingen seine Tore für Unternehmensvertreter und Lehrer aller Schularten des Arbeitskreises.

Weiterhin wird es Gelegenheit für Gespräche mit den Vertretern verschiedener
öffentlicher Verwaltungen sowie eines führenden Technologieunternehmens unserer
Region, das ebenfalls in modernen Büroberufen ausbildet, und zum weiteren
Austausch mit den anderen Veranstaltungsteilnehmern geben.

Bitte teilen Sie Ihre Teilnahme bis spätestens 22.03.2017 an die Verwaltung per Email: ebner.svetlana@biwe-bbq.de oder per Fax 071213864-30 mit beiliegendem
Anmeldeformular mit.

Programm

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Vetter, Susanne Merkh, Manja Hannemann
Vorsitzender Wirtschaft, Vorsitzende Schule, Geschäftsstelle

Schwäbisch-Hall

Schwäbisch-Hall

Der Arbeitskreis wird sich in diesem Schuljahr 2016/2017 wieder mit dem Jahresthema 

Gesellschaft im Wandel: zwischen Migration, Integration und Generation Y. Wie kann man alle Potentiale entfalten?

beschäftigen.



15.03.2017, Schwäbisch Hall
Uwe Spatscheck, Personalentwickler der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim, zum Thema "Tradition trifft Moderne - die Generation Y zum Erfolg führen"

Hier können Sie den interessanten Vortrag nochmals nachverfolgen.



"Syrien: Land ohne Hoffnung?"

Ein Vortrag über Hintergründe eines Landes, das durch komplexe historische, gesellschaftliche, religiöse und machtpolitische Bedingungen große Teile seiner Bevölkerung in die Flucht zwingt. 

Diese Abschlussveranstaltung des AK SCHULEWIRTSCHAFT Schwäbisch Hall im laufenden Schuljahres war trotz Europameisterschaft mit knapp 70 Personen gut besucht.

Im Rahmen des Jahresthemas "Gesellschaft im Wandel: zwischen Migration, Integration und Generation Y. Wie kann man alle Potentiale entfalten?" bot dieser Vortrag einen breiten Überblick auf die Bedingungen, die zur größten Flüchtlingsgruppe in Deutschland geführt hat. 


Hier finden Sie die Präsentationen der Auftaktveranstaltung zur Einführung in das Jahresthema: 

Gesellschaft im Wandel: zwischen Migration, Integration und Generation Y. Wie kann man alle Potentiale entfalten? 

am 02.12.2015 in der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall

Die Arbeit in den VABO-Klassen der Beruflichen Schulen
Informationen zur Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis Schwäbisch Hall
Fördermöglichkeiten für Flüchtlinge
Migration_Kolping-Bildungswerk

Sigmaringen

Sigmaringen

Jahresprogramm 2017

Hier finden Sie das Programm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Sigmaringen

Stuttgart

Stuttgart

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie das Jahresprogramm des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Stuttgart.


Informationen 

Hier finden Sie alle Termine und Informationen zum Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_starbeitskreise.html

Ulm

Ulm

Jahresprogramm 2016/2017

Hier steht das Jahresprogramm 2016/2017 für Sie bereit.


Schwarzwald-Baar

Schwarzwald-Baar

Jahresprogramm 2016/2017

Hier finden Sie eine Übersicht mit den geplanten Veranstaltungen des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Schwarzwald-Baar.

Waldshut

Waldshut

Auf der Website der Realschule Tiengen finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen - auch aus den vergangenen Jahren.  


Hier finden Sie den Bogen zur Beurteilung von Schülerpraktika.


Hier finden Sie ein Papier zur Corporate Social Responisbility (CSR) - nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Unternehmertum