Besuch der Manufaktur für Genuss

27-11-19, Uhingen

Das Interesse an der Confiserie Bosch in Uhingen war groß. Über zwanzig Vertreter des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT erhielten einen Einblick in die „Manufaktur für Genuss“.

Die original schwäbischen Wibele sind das bekannteste Produkt der Confiserie. Dieses Gebäck wird nur mit Zutaten aus der Region und mit viel Handarbeit hergestellt. Dies erfahren die Besucher bei der Führung durch die Manufaktur von dem Eigentümer Wolfgang Hellstern.

Mit viel Leidenschaft berichtet Hellstern von seiner Unternehmensphilosophie. „Wir machen alles anders. Die Backwaren und Produkte aus Früchten und Schokolade werden mit einem Anteil von 90 Prozent in Handarbeit gefertigt“, informiert Hellstern die Gäste. Er legt großen Wert auf die hohe Qualität und Regionalität der Zutaten. Selbst das neue Produktionsgebäude in Uhingen wurde hochwertig gebaut.

Nüsse und Kakao lässt sich Hellstern nur aus kleinen Kooperativen in Kolumbien und in der Türkei liefern. Dort erhält er die beste Qualität der Rohstoffe. Seine fertigen Premiumprodukte werden an Bäckereien, Lebensmittelmärkte und Feinkosthäuser geliefert. In Uhingen werden 50 Mitarbeiter beschäftigt, darunter viele Bäcker und Konditoren.

Wolfgang Schäffer, Vorsitzender von SCHULEWIRTSCHAFT Göppingen, freut sich über die vielen Besucher. „Wibele kennen alle aus der Kindheit. Ein Grund, sich den Produktionsprozess anzuschauen und an einer Kostprobe teilzunehmen,“ so das Fazit von Schäffer. Auch im nächsten Jahr erhalten Lehrkräfte und Unternehmensvertreter die Gelegenheit, Einblicke in Ausbildungsbetriebe zu erhalten.